Die Feldsteinkirche in Ohrdorf wurde 1235 auf den Fundamenten einer Vorgängerkirche aus Holz gebaut. Möglicherweise befand sich an dieser Stelle eine alte Ohrequelle, die als Taufstätte gedient haben könnte. Geweiht wurde die Kirche in Ohrdorf dem heiligen Laurentius, einem christlichen Märtyrer des 3. Jahrhunderts.

Kirche1

2 Chroniken öffnen in neuem Fenster als PDF:

Die Wände sind verziert mit Malereien aus dem 13. Jahrhundert, die die Leidensgeschichte Christi mit dem Ausblick auf das Jüngste Gericht sowie das Geschick christlicher Märtyrer darstellen. Mit dem Triumphkreuz und einer Schächer Figur, insbesondere aber mit dem gotischen Flügelaltar, besitzt die Kirche weitere besondere Kunstwerke. Deckengemälde im Altarraum zeigen Bilderzyklen zu Erzählungen der Bibel.

Bei Renovierungsarbeiten in den Jahren 1959/1960 wurden u.a. ein romanisches Weihekreuz sowie weitere alte Fresken freigelegt. Einst als Wehrkirche erbaut, wurde sie später durch Backsteinstreben ergänzt und abgestützt. An der Südseite befindet sich das sogenannte Liekhus als Zugang zur Kirche. Dort wurden früher Verstorbene aufgebahrt. Auch befand sich um die Kirche herum früher ein alter Friedhof. Gedenkplatten an der Nordseite erinnern an Persönlichkeiten, die mit der Geschichte der Dorfkirche verbunden sind.

Das Orgelprospekt aus dem Jahr 1700 stammt aus Bodenteich, kam mit der Orgel dann im Jahr 1831 nach Ohrdorf. Die neue Orgel hinter dem historischen Prospekt wurde im Jahre 1999 fertiggestellt.

Der Kirchturm wurde im Jahre 1795 und die Strebepfeiler der Turmwestseite 2003 erneuert. Es hängen vier Kirchenglocken im Turm, u.a. zwei, die in den Jahren 1596 und 1598 von dem Lüneburger Glockengießer Andreas Heinke geschaffen wurden. Eine weitere Glocke befindet sich im Kirchendach (Beichtglocke).

Gottesdienste und Veranstaltungen:

Die Gottesdienste werden im Isenhagener Kreisblatt und im Gemeindbrief bekannt gegeben.

Gottesdienste:
- finden in der Regel am 1. und 3. Sonntag des Monats in der Ohrdorfer St. Laurentiuskirche um 9.30 Uhr statt; außerdem in der Regel auch an Feiertagen
- am 1. Mai findet ein Erntebittgottesdienst auf einem der zur Ohrdorfer Kirche gehörigen Dörfer statt (9.30 Uhr)

Öffnungszeiten: Nach vorheriger Anmeldung sind Kirchenbesichtigungen, u.a. auch für Führungen von Gruppen, möglich.

Pastor: Dr. Frank Kleinschmidt, Heidweg 6, 29378 Wittingen-Ohrdorf, Tel. 05839-350
und e-mail: 
frank.kleinschmidt@evlka.de

Büro: Frau Wegat, Tel. 05831-8451, Junkerstraße 22, 29378 Wittingen

Die ev.-luth. St. Laurentius-Kirchengemeinde Ohrdorf ist seit dem 1. Januar 2018 Teil der neugebildeten Ev.-luth. Gesamt-Kirchengemeinde Wittingen-Ohrdorf.

Küsterinnen: Dorothea Gottschalk (05839-786) und Marion Holdsworth.

Kirchenvorsteher aus dem Bereich der KG Ohrdorf: Holger Kleis, Ohrdorf; Michaela Behne, Teschendorf; Christian-Heinrich Schulze, Schneflingen.

Daneben gibt es eine Arbeitsgruppe Ohrdorf, eine Art informellen Kapellenvorstand, der vor Ort wichtige Arbeit leistet. Diesem gehören neben den oben genannten Kirchenvorstehern und dem Pastor außerdem an: Marion Holdsworth, Jasmin Dreyer-Winkelmann und Oliver Kummert.

Der ev. Kindergarten St. Laurentius, Ohrdorf ist wichtiger Bestandteil der gemeindlichen Arbeit vor Ort. Ebenso gibt es in Ohrdorf einen aktiven Posaunenchor.

nach oben

Einrichtungen - Kirche St. Laurentius